Die Birken wissen's noch

Die Birken wissen’s noch

In diesem norwegischen Roman geht es auch um die Wertigkeit von Holz, aber auch um Familie, Aufarbeitung der Vergangenheit und auch um Liebe: Edvard ist bei seinem Großvater aufgewachsen, da seine Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind, als er drei Jahre alt war. An diese Zeit kann Edvard sich nicht erinnern und sein Großvater hat nie etwas über diese Zeit gesagt. Nach dem Tod des Großvaters beginnt Edvard, seinen Familienhintergrund zu erforschen. Je länger er sucht, desto mehr Erinnerungen kommen hoch und irgendwann sogar die Erinnerungen an den Unfall. Anders als in den meisten Büchern, in denen der Vergangenheit nachgespürt wird, ist dieses Buch nicht in zwei Zeitebenen geschrieben. Die ganze Geschichte erschließt sich durch die aufblitzenden Erinnerungen.

 

Ein vielschichtiger Roman, den alle lesen sollten, die es bisher noch nicht getan haben.