Schweige still

Schweige still

Der australische Autor Michael Robotham hat mit diesem Psychothriller den Auftakt zu einer neun spannenden Reihe geschaffen.

Der Psychologe Cyrus Haven, der selbst mit einem schweren Trauma durchs Leben geht, unterstützt die Polizei bei der Aufklärung von Gewaltverbrechen. Als er Evie Cormac kennen lernt, die in einer psychiatrischen Einrichtung lebt, ist Haven sofort fasziniert und nimmt sie unter seine Obhut. Die junge Frau ist hochintelligent, sensibel, aber auch unberechenbar. Außerdem hat sie die Fähigkeit, einen Lügner zu entlarven. Die beiden werden zu einem Team, als ein junges Mädchen brutal ermordet wird.

Das Buch überzeugt mit psychologisch interessanten Figuren, einer überraschenden Geschichte und einem spannenden Finale und macht Lust, mehr von Cyrus und Evie zu lesen. Der zweite Band ist bereits erschienen und trägt den Titel “Fürchte die Schatten”.

 

Hinterland

Hinterland

Ein spannender Hamburg-Krimi um eine außergewöhnliche Ermittlerin!

Bette Hansen musste den Polizeidienst quittieren, da sie an Narkolepsie leidet: Während eines Verhöres ist sie plötzlich eingeschlafen. Sie zieht zurück aus der Hamburger Innenstadt ins Haus ihrer Eltern nach Ochsenwerder. Den letzten Fall, einen Doppelmord, konnte sie nicht mehr aufklären, was ihr sehr zusetzt. Doch als sie in ihrem Garten eine Markierung in einem Holzscheit findet, ist sie augenblicklich alarmiert. Die gleiche Zeichnung fand die Polizei auch bei einem Opfer des Doppelmordes.

Als der “Muschelmörder” dann tatsächlich Kontakt zu Bette aufnimmt, spitzt sich die Lage zu.

Obwohl der Leser nach der Hälfte der Lektüre den Täter bereits kennt, bleibt dieser Krimi spannend bis zur letzten Seite. Wir freuen uns schon sehr auf weitere Fälle.

 

 

Der andere Sohn

Der andere Sohn

Ein neues Autorengespann aus Schweden hat seinen ersten Krimi vorgelegt und wir sind sicher, dass wir noch einiges von den beiden hören werden.

In “Der andere Sohn” muss der FBI Agent John Adderley nach einem missglückten Undercovereinsatz mit neuer Identität in einem anderen Land untertauchen. Er hat eine schwedische Mutter und einen Halbbruder in Schweden, der in großen Schwierigkeiten steckt: Vor zehn Jahren soll er eine junge Frau ermordet haben. Gegen alle Vernunft reist Adderley nach Schweden, um mit der dortigen Polizei den Fall erneut aufzurollen. Und es dauert auch nicht lange, bis er der Aufklärung einen wesentlichen Schritt näher kommt.

Nicht nur der spannende Fall, auch das Aufeinanderprallen der verschiedenen Welten (ein amerikanischer FBI Agent soll sich am Küchendienst der schwedischen Polizei beteiligen) machen diesen Krimi ganz besonders lesenswert.

 

Der Solist

Der Solist

Nach einem terroristischen Anschlag wird der BKA Ermittler Neukamp beauftragt, die Berliner Kollegen zu unterstützen. Der Attentäter hatte sich zuvor in einem Bekennerschreiben auf Anis Amri bezogen und schnell folgen weitere Morde. Schnell stellt Neukamp klar, dass er kein Teamplayer ist. Doch ebenso schnell stellt er auch fest, dass er auf die Hilfe von Grabowski angewiesen ist, die ein umfangreichtes Dossier über Amri angelegt hat. Als ungleiches Team decken die beiden die dunklen Machenschaften politischer Gegner auf und graben sich tief in das Innere der Polizei. “Der Solist” ist kein actiongeladener Thriller über einen Supercop, der im Alleingang terroristische Anschläge aufdeckt. Vielmehr ist er ein tiefgründiger Roman über Gewalt, Terror und politische Instrumentalisierung mit deutlicher Kritik an der Polizei.