Der Zopf meiner Großmutter

Der Zopf meiner GroßmutterEine unserer Lieblingsautorinnen hat ein neues Buch geschrieben! Alina Bronsky erzählt in “Der Zopf meiner Großmutter” die Geschichte einer ganz besonderen solchen. Aus der Sowjetunion nach Deutschland geflohen lässt die herrische Frau ihren Enkel Max, der zu Beginn des Romans etwa 6 Jahre alt ist, nicht aus den Augen. Max hat keine Möglichkeiten sich frei zu entfalten, da alles in den Augen der Großmutter zu gefährlich ist und Max zudem krank und ein Idiot. Außer etwas püriertem Gemüse traut sie seinem kümmerlichen Magen keine Verdauung zu. Nicht einmal in der Schule lässt sie ihn allein und tyrannisiert den in ihren Augen Zurückgebliebenen aus der letzten Reihe. Richtig Bewegung kommt in das Leben der ungewöhnlichen Familie, als sich der stille Großvater in die schöne Nachbarin Nina verliebt.
Das Buch lebt von den skurrilen Einfällen der Großmutter und den bissigen Dialogen. In typischer Bronsky-Manier werden hier verschrobene Charaktere geschaffen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und die doch irgendwie miteinander auskommen müssen.
Ein weiterer großartiger Roman nach “Baba Dunjas letzte Liebe”. Und für alle Hörbuchfans: Erneut übernimmt Sophie Rois mit ihrer unverwechselbaren Stimme die Rolle der Sprecherin und garantiert damit ein Hörvergnügen der Extraklasse.