Eis

EisFinnland war das Gastland der diesjährigen Buchmesse und daher mit vielen Titeln vertreten.
Ganz besonders gut hat mir der Titel von Ulla-Lena Lundberg „Eis“ gefallen.
Die Autorin beschreibt darin ihre eigene Familiengeschichte über einen Zeitraum von ca. zwei Jahren.
Kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges tritt ein junger Pastor mit Frau und Kind eine neue Pfarrstelle auf einer kleinen Insel im Bereich der Åland-Inseln an. Der aufgeschlossene Mann wird mit offenen Armen von seiner Gemeinde aufgenommen und stürzt sich mit großem Eifer in seine neuen Aufgaben.
Die Ehefrau des Pastors stammt aus einer Bauernfamilie und beginnt ebenfalls begeistert, das Land zu bestellen und das Vieh zu versorgen.
Die Familie ist glücklich, bis es zu einem schrecklichen Unglück kommt.
In einer schönen ruhigen Sprache erzählt uns die Autorin, wie sich das Leben in den 40er Jahren auf den Åland-Inseln abspielte.

 

Direkt bestellen