Das wirst du bereuen

Amanda Maciel

Das_wirst_du_bereuenEin Buch zum Thema Mobbing einmal von der anderen Seite erzählt.
Sara ist neben einigen ihrer Freunde angeklagt, durch Mobbing ihre Mitschülerin Emma in den Selbstmord getrieben zu haben.
Erzählt wird der Roman aus Sicht von Sara und springt dabei zwischen den Zeiten vor und nach dem Selbstmord hin und her.

Sara und ihre dominante Freundin Brielle führen ein gutes Leben in der Highschool. Sie sind beliebt, haben die richtigen Freunde und die anderen Schülerinnen wären gerne wie sie. Bis Emma Putnam neu auf die Schule kommt. Denn Emma nimmt, was ihr gefällt. Und so zieht sie einen Jungen nach dem anderen in ihren Bann, bis sie es auch bei Saras Freund Dylan versucht – mit Erfolg.
Ihre bis dahin eher kleineren Sticheleien erweitern die beiden Freundin mit einer Hetzjagd im Internet, bis es für Emma zu viel wird und sie den aus ihrer Sicht einzigen Ausweg nimmt.
Doch die Mädchen bedauern ihr Verhalten nicht, sie sehen sich im Recht. Schließlich kann Emma sich nicht verhalten, wie es ihr gefällt. Ein Denkzettel wird da wohl erlaubt sein.

Amanda Maciel hat ein Buch über das große Thema Mobbing geschrieben, wie es es vorher noch nicht gegeben hat. Sie beschreibt die Seite der Täterin und ohne ihre Taten zu rechtfertigen, bringt sie uns die Denkweise von vielen Mädchen näher und beschreibt einen sehr langsamen und häufig stockenden Prozess der Einsicht.

Ein spannendes Buch, das zum Nachdenken auf jeder Seite anregt und das einen so schnell nicht loslässt.

 

Direkt bestellen

Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam

Jennifer Gooch Hummer

DEr_Sommer_als_ChadIn diesem Sommer Ende der 80er Jahre steht die junge Apron ziemlich verloren in der Welt. Ihre Mutter ist gestorben und die neue verhasste Freundin des Vaters ist bei ihnen eingezogen. Und dann wendet sich auch noch Aprons beste Freundin von ihr ab.
Als Apron den älteren Mike kennenlernt, entflammt ein wenig Hoffnung, den Sommer doch nicht völlig vereinsamt zu verbringen. Denn Mike besitzt einen eigenen Blumenladen, den er zusammen mit seinem Lebensgefährten Chad führt. Und Apron darf in den Sommerferien im Laden aushelfen.
Doch schnell wird ihr klar, mit welchen Anfeindungen Homosexuelle täglich zu kämpfen haben und  Chad ist todkrank…

„Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam“ ist ein einfühlsam geschriebener Roman für Jugendliche ab 12 Jahren über echte Freundschaft und Familie und nicht zuletzt über das Erwachsenwerden.

 

Direkt bestellen

Der Märchenerzähler

Antonia Michaelis

Der MärchenerzählerAnna, 17 Jahre und aus gutem Hause, steht kurz vor dem Abitur und hat große Pläne.

Abel, ebenso alt, ist in der gleichen Stufe und bei den Mitschülern nur als „polnischer Kurzwarenhändler“ bekannt. Alle wissen, dass er, wenn er so allein auf dem Schulhof steht, Drogen verkauft.

Durch einen Zufall kommt es zwischen Anna und Abel zum ersten Mal zum Gespräch. Der verschlossene Abel weckt sofort Annas Interesse, sodass sie ihn nach der Schule auf dem Fahrrad verfolgt. Was sie dann erlebt, wird ihr Leben von Grund auf verändern.

Abel hat nämlich noch eine zweite Seite an sich: Rührend kümmert er sich um seine sechsjährige Schwester, der er ein Märchen erzählt, von dem Anna bald merkt, dass es keines ist.

Obwohl Abel sich sträubt, fängt Anna an, das Leben, das er führt, zu hinterfragen. Wo zum Beispiel hält sich seine Mutter auf? Und was ist mit dem Vater der kleinen Micha, Abels Schwester?

Als ein Mord passiert, beginnt eine Jagd, die die beiden einander immer näher bringt.

Warum passiert so viel in Abels nächster Umgebung? Und was hat Annas Schulkamerad und Verehrer Bertil mit der ganzen Sache zu tun?

Das Märchen spitzt sich immer weiter zu und Anna weiß bald nicht mehr, was nur Abels Fantasie entspringt und was Realität ist.

 

Ein absolut packender und spannender Jugendroman, der einen sprachlos macht und schockiert. Ein Buch, das man nicht mehr weglegen kann und das lange im Kopf nachhallt.

Ein Märchen, das man sich endlos wünscht.

 

Direkt bestellen

Nashville oder das Wolfsspiel

Antonia Michaelis

Nashville oder das WolfsspielFür die achtzehnjährige Svenja soll ein neues Leben beginnen, als sie nach Tübingen zieht, um dort Medizin zu studieren. Doch so, wie es sich dann entwickelt, hat sie es sich wohl nicht vorgestellt.

Alles beginnt, als sie im Küchenschrank ihrer kleinen Wohnung einen ca. elfjährigen Jungen entdeckt. Gegen jede Vernunft meldet Svenja den Vorfall nicht der Polizei, sondern nimmt Nashville, wie sie ihn nach seinem T-Shirt-Aufdruck nennt, bei sich auf. Der Junge, der zunächst nicht spricht, fasst allmählich Vertrauen, verschwindet aber immer wieder nachts und scheint ein Geheimnis zu haben.

Als in der Stadt ein Mord an einem Obdachlosen begangen wird, scheint eine Verbindung zu Nashville schnell realistisch.

Svenja versucht zusammen mit ihren Freunden das Geheimnis um Nashville zu lösen.

Und dann passiert ein weiterer Mord…

Antonia Michaelis, bekannt durch eine Vielzahl an Kinder- und Jugendbüchern, hat einen vielschichtigen und gesellschaftskritischen Roman geschrieben, der einen ab der ersten Seite nicht mehr loslässt. Nicht nur die Mordserie und der geheimnisvolle Junge sind Thema, auch das Erwachsenwerden und Loslassen werden thematisiert.

Ein Buch, das sich an reife Leser ab 14 Jahren richtet, bei dem es auch schon mal ziemlich zur Sache geht.

 

Direkt bestellen